Allgemein

Vorteile neuer Kommunikationsmöglichkeiten noch nicht von allen potenziellen Nutzern realisiert

von Frank Heuer

 

  • Deutscher Markt für Unified-Communications- & Collaboration-Produkte wächst 2012 um mehr als 25 Prozent
  • Vorteile von UCC häufig noch nicht realisiert
  • Experton Group bietet Beratungsprogramm für potenzielle Nutzerunternehmen an

 

Seit Unified Communications & Collaboration (UCC) vor gut fünf Jahren im Markt eingeführt wurde, hat es bereits in zahlreichen Unternehmen die Kommunikation und Zusammenarbeit verbessert. Durch die Integration der verschiedenen Kommunikationswege (E-Mail, Telefon, Conferencing, Instant Messaging, Mobiltelefone) in einer Plattform und Koordination über einen zentralen Kommunikations-Manager verbessert sich unter anderem die Erreichbarkeit der Gesprächspartner, da transparent ist, ob und wie ein gewünschter Gesprächspartner verfügbar ist. Die Kopplung mit Lösungen zur Zusammenarbeit (Kollaboration, beispielsweise Teilen und gemeinsames Bearbeiten von Dokumenten) eröffnet neue Möglichkeiten der Interaktion und beschleunigt Prozesse. Darüber hinaus hat UCC folgende positive Effekte:

  • Schnellere Ergebnisse, kürzere Time to Market
  • Höhere Produktivität, geringere Kosten
  • Einsparung von Dienstreisen durch neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit
  • Bessere Einbindung mobiler Mitarbeiter, reibungsloses Zusammenarbeiten von jedem Ort
  • Besseres Management und Kräftebündelung verteilter Teams
  • Problemloses Teilen und Bearbeiten von Informationen mit Mitarbeitern an unterschiedlichen Orten

 

Aufgrund dieser Vorteile wird der deutsche Markt für UCC-Produkte 2012 gegenüber 2011 um über 25 Prozent auf 373 Mio. Euro zulegen. Zwischen 2012 und 2017 erwartet die Experton Group darüber hinaus ein durchschnittliches jährliches Wachstum von über 15 Prozent. Dies ist eine Performance, die von kaum einem anderen ICT-Marktsegment erreicht wird.

 

Abbildung: Marktvolumen von UCC-Produkten in Deutschland. Quelle: Experton Group AG, 2012

 

Der UCC-Markt wird aber bislang vor allem noch von den großen Nutzer-Unternehmen getragen. Dies liegt nahe, da UCC seine Vorzüge insbesondere in umfangreichen, verteilten Teams ohne Face-to-Face-Beziehungen ausspielen kann. Aber auch für mittelgroße Firmen kann UCC vorteilhaft sein, da beispielsweise durch die zunehmende Mobilität der Mitarbeiter auch ein zunehmendes Erfordernis der gleichwertigen Einbindung dieser Beschäftigten besteht. Darüber hinaus ermöglicht UCC nicht nur die Verbindung mit Präsenzinformation der internen Mitarbeiter, sondern über die sogenannte Federation-Funktion auch mit externen Ansprechpartnern, beispielsweise Partnern und Kunden.

Nach Erkenntnissen der Experton Group nutzen viele (mittelgroße) Unternehmen UCC bisher noch nicht, obwohl ihnen die Lösung Vorteile bringen könnte. Denn viele Unternehmen sind u.a. vor folgende Fragen gestellt:

  • Was ist der konkrete Nutzen?
  • Welches Bereitstellungsmodell kommt in Frage (im eigenen Unternehmen betrieben oder aus der Cloud)?
  • Welche(r) Anbieter kommt in Frage?
  • Wie kann die Lösung realisiert werden?

 

Zur Beantwortung dieser und weiterer Fragen hat die Experton Group ein bedarfsgerechtes mehrstufiges Beratungsprogramm für potenzielle Nutzerunternehmen entwickelt. Für Anfragen steht Ihnen Herr Andreas Schleusener, Vice President User Sales der Experton Group, zur Verfügung (E-Mail: andreas.schleusener@experton-group.com).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.