Unified Communications & Collaboration as a Service ist hierzulande zunehmend gefragt

Lösungen für die Kommunikation waren früher in vielen Unternehmen ein Randthema, das häufig nur im Abstand mehrerer Jahre aufkam, wenn der Mietvertrag der Telefonanlage auslief. Mit der Ankündigung, dass in diesem Jahr die Umstellung von ISDN auf das All-IP-Netz abgeschlossen sein soll, stellen sich viele Unternehmen die Frage, wie man sich generell hinsichtlich der Kommunikationslösungen in Zukunft optimaler Weise aufstellen soll.

Watch the Advisor: Frank Heuer ist Sprecher im Computerwoche-Webcast zur Sicherheit von Public Clouds

Am Dienstag, dem 25. September 2018, um 11 Uhr findet der Live Webcast zum Thema „Sicherheit und Datenschutz für Public Clouds – Datensicherheit statt Infrastrukturschutz für vertrauliche Zusammenarbeit“ statt. Darin diskutiert ISG-Advisor Frank Heuer mit Dr. Bruno Quint von Rohde & Schwarz Cybersecurity sowie Moderator Dr. Thomas Hafen.

Nähere Informationen sowie die Anmeldemöglichkeit finden Sie unter diesem Link.

Wie stellen sich die Dienstleister für Social Transformation auf?

Der Bereich Social Business Transformation (Consulting & Integration) umfasst Beratungshäuser und Dienstleister, die sich auf die strategische Beratung von Unternehmen im Umgang mit dem Einsatz von Social Business Software/Services oder ganzen Suites bzw. deren Einführung spezialisiert haben. Zur adäquaten Beratung von Unternehmen hinsichtlich des Einsatzes von Social-Business-Software-Komponenten sind häufig organisatorische Kompetenzen, technisches Know-how und Einfühlungsvermögen wichtig.

Messenger werden auch in Unternehmen populärer – wie sehen Alternativen zur Schatten-IT aus?

Was im privaten Sektor bereits gang und gäbe ist, ist mittlerweile auch für den professionellen Einsatz geeignet. Anstelle des in der Vergangenheit häufig diskutierten Gegensatzes von Social- und Realtime-Kommunikation geht die Entwicklung im Markt heute in Richtung Konvergenz, um das Beste aus beiden Welten nutzen zu können. Mit der zunehmenden Popularität von Messengern wie Whatsapp etabliert sich diese Form der Kommunikation auch im professionellen Nutzerumfeld

Unified Communications & Collaboration as a Service ist zunehmend gefragt

Lösungen für die Kommunikation waren früher in vielen Unternehmen ein Randthema, das häufig nur im Abstand mehrerer Jahre aufkam, wenn der Mietvertrag der Telefonanlage auslief. Mit der Ankündigung, dass in diesem Jahr die Umstellung von ISDN auf das All-IP-Netz abgeschlossen sein soll, stellen sich viele Unternehmen die Frage, wie man sich generell hinsichtlich der Kommunikationslösungen in Zukunft optimaler Weise aufstellen soll.

Die Datenschutz-Grundverordnung lenkt den Blick auch auf Messenger – wie stellen sich die Anbieter in Deutschland auf?

Was im privaten Sektor bereits gang und gäbe ist, ist mittlerweile auch für den professionellen Einsatz geeignet. Anstelle des in der Vergangenheit häufig diskutierten Gegensatzes von Social- und Realtime-Kommunikation geht die Entwicklung im Markt heute in Richtung Konvergenz, um das Beste aus beiden Welten nutzen zu können. Mit der zunehmenden Popularität von Messengern wie Whatsapp etabliert sich diese Form der Kommunikation auch im professionellen Nutzerumfeld .