Automotive, Benchmarking, Industrie 4.0

Wie positionieren sich die Anbieter von I4.0/IoT-Beratung und -Systemintegration für die deutsche Automobilindustrie?

Unternehmen in den Branchen Automotive, Maschinen- und Anlagenbau sowie Transport und Logistik stehen vor großen Herausforderungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben: immer kürzere Produktlebenszyklen bei hohem Innovationsaufwand, die Tendenz zum Systemlieferanten und die Ausschöpfung von Optimierungspotenzialen, die sich aus einer gezielten Informationsverarbeitung ergeben.

Den meisten Unternehmensverantwortlichen ist das Potenzial der vierten industriellen Revolution bewusst. Die Digitalisierung hat längst industrielle Fertigungsprozesse und die Logistik erreicht, das Thema Industrie 4.0 steht ganz oben auf der Agenda.

Die Bereitschaft zur Einführung und Umsetzung von Industrie 4.0 hängt laut durchgeführten Studien der Experton Group stark von der Unternehmensgröße ab. Große Unternehmen, auch die aus dem Maschinen- und Anlagenbau, sind bei der Einführung von Industrie 4.0 weiter fortgeschritten. Dieses Resultat wird auch durch eine aktuelle VDMA-Umfrage bestätigt (Quelle: IMPULS, INDUSTRIE 4.0-Readiness, Stiftung für den Maschinenbau, den Anlagenbau und die Informationstechnik, 77 Seiten; Aachen, Köln, Oktober 2015).

Trotzdem ist es gerade für ein Unternehmen mit geringem digitalen Background kaum möglich, unabhängig von Partnern in die Themen Industrie 4.0 / IoT (Internet of Things) einzusteigen, geschweige denn eine Umsetzung zu starten. Um dies trotzdem zu erreichen müssen alle Partner entlang der gesamten Wertschöpfungskette, und zwar sowohl horizontal als auch vertikal, entsprechende Kompetenzen vorweisen, Konzepte implementiert haben und in einem digitalen Netzwerk interagieren.

Aus diesem Grund ist die Wahl des richtigen IoT/I4.0-Beratungs- und Integrationsdienstleisters von entscheidender Bedeutung. Von Interesse für kleine und große Unternehmen sind infolge der Komplexität des Themas Ansprechpartner, die bei der technologischen Einführung von Industrie 4.0 / IoT beraten können. Fehlende Ressourcen, die die mitarbeiterschwachen, kleinen Unternehmen besonders hart treffen, lassen den Wunsch nach Dienstleistern aufkommen, die temporär Support liefern können.

Definition

Die Experton Group bewertet IoT/I4.0-Beratungs- und Integrationsleistungen in Bezug auf neue Wertschöpfungen durch Digitalisierung, Automation und Vernetzung von industriellen Anlagen oder die Schaffung von neuen Geschäftsmodellen.

Im Speziellen werden auf Beratung und Systemintegration folgende Kriterien angewandt:

  • Smart Factory: Beratung und Systemintegration für die IT-basierte Optimierung (durch Automatisierung und Vernetzung) der internen Produktions- und Logistikprozesse und der dazugehörigen Supply Chain hin zu einer „Smart Factory“
  • Smart Services: Beratung und Systemintegration für die IT-basierte Optimierung von Mehrwertdiensten, die zum Beispiel über das vernetzte Auto entstehen
  • Digitale Transformation: Beratung und Systemintegration für eine ganzheitliche, IT-basierte Transformation der Wertschöpfung hin zu neuen digitalen Services und Geschäftsmodellen

Marktsituation in der Automobilindustrie

Die Automobilbranche gilt als Vorzeigeindustrie für Industrie 4.0. Sie repräsentiert bereits heute eine weitestgehend automatisierte Fertigung und ein hochvernetztes Ökosystem aus OEMs und Zulieferern. Das Potenzial von Cyber-Physical Systems zur Steigerung der koordinierten Produktion und der damit verbundenen weiteren Flexibilisierung der Fertigung liegt auf der Hand. Ziel ist die wirtschaftlich profitable Produktion von Fahrzeugen der Losgröße 1. IoT-Beratung zur Produktionssteuerung ist daher in der Automobilbranche ein hart umkämpfter Markt. Klassische IT-Service-Provider treten mit zunehmend ähnlichen Leistungen gegen Spezialisten aus der Automatisierungsbranche an. Es sind ähnliche Tendenzen zu beobachten wie beim Maschinen- und Anlagenbau. Projekte konzentrieren sich derzeit auf die Bereiche Automatisierung, Analytics und Predictive Maintenance. Die Vernetzung von Maschinen und die Digitalisierung von Produktionsabläufen beziehen sich derzeit noch auf einzelne Projekte und Infrastrukturleistungen.

Der zweite Aspekt ist die Vernetzung von Autos („Connected Car“). Diese Vernetzung umfasst auch Objekte im Umfeld, externe Informationssysteme sowie die Smartphones der Fahrer. Die Automobilhersteller, als „Beherrscher“ aller Fahrzeug-Sensordaten, wittern das Macht-Potenzial, aber auch das gewaltige Geschäfts- und Wirtschaftspotenzial, das sich hier auftut. Das Thema nimmt zunehmend Fahrt auf mit realen Implementierungen, die nicht nur Infotainment betreffen, sondern die Vernetzung mit externen Stellen zur intelligenten Steuerung. Dazu gehören Anwendungsfälle wie die Steuerung von Smart Home vor Ankunft, Lokalisierung von Stromversorgung für Elektroautos und Versicherungspolicen, die sich dem Fahrverhalten anpassen (Pay as you drive, PAYD-Tarife). CPS (Cyber Physical Systems), Cloud-Dienste, Big Data und Analytics, Mobile Devices und Security tragen dazu bei, weitere Dienste wie Connected Car und das autonome Fahren in diesen stark auf IoT ausgerichteten Mobilitäts-Service zu integrieren.

Positionierung der Anbieter

Experton Group hat Ende vergangenen Jahres den ersten Anbieter-Benchmark hinsichtlich IoT und I4.0 für den deutschen Markt vorgestellt. In diesem Rahmen wurden unter anderem die Anbieter von I4.0/IoT-Beratung und –Systemintegration für die Automobilbranche bewertet und positioniert.

In diesem Segment wurden insgesamt 32 Unternehmen, die ein entsprechendes Angebot am deutschen Markt offerieren, bewertet. Hiervon konnten sich 13 Unternehmen mit ihrem spezifischen Beratungs- und Systemintegrationsspektrum im Leader-Quadranten positionieren. Device Insight wurde als „Rising Star“ dieses Segments identifiziert, d.h. als einen Anbieter mit dem Potenzial zum Leader.

IoT-Anbieter

Abbildung: Positionierung der Anbieter von IoT/I4.0-Beratung und -Systemintegration für die deutsche Automobilindustrie. Quelle: Experton Group AG, 2015.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.