Office

Der Übergang von Office Professional Plus zu Office 365 ProPlus

In den letzten Monaten haben wir regelmäßig über das neue Office von Microsoft sowie auch besonders über Office 365 in diesem Newsletter berichtet. Dabei haben wir das Thema aus unterschiedlichen Richtungen betrachtet: Features, strategische Betrachtungen, Alternativen im Wettbewerb mit Office 365 sowie Lizenzierung.

Rückfragen von unseren Kunden und durchgeführte Projekte zeigen, dass es insbesondere im Bereich der Lizenzierung Unklarheiten gibt. Aus diesem Grund greifen wir im heutigen Newsletter das Thema „Office 365 ProPlus SA Transition“ kurz auf. In den kommenden Wochen werden wir dann nochmals ausführlich unterschiedliche Facetten der Lizenzierung rings um Office 365 vorstellen. Dessen ungeachtet: Sollten Sie in den letzten vier Monaten auf Office 365 von Microsoft oder auf Lösungen von Google im Bereich der Office-Produktivitätslösungen gewechselt sein, würden wir uns freuen, wenn Sie uns Ihre Erfahrungen mitteilen würden. Kontakt: axel.oppermann@experton-group.com

Viele Entscheider in Anwenderunternehmen mit laufendem Volumenlizenzvertrag – zum Beispiel dem Enterprise Agreement – stellen gegenwärtig die Frage, wie sie von der bestehenden Office-Lizenzierung auf Office 365 ProPlus umsteigen können. Insbesondere dann, wenn einerseits ohnehin ein Umstieg auf eine neue Produktgeneration ansteht und auf der anderen Seite die Vorteile von Office 365 (bzw. der aktuellen Office-Generation) gehoben werden sollen. Für Unternehmen, die die Lizenz bereits bezahlt haben, und „nur“ noch die Software Assurance (SA) zahlen, besteht die Möglichkeit über ein Transition-Modell den Wechsel zu vollziehen.

gr1

Abbildung: Beispiel für Umstieg auf Office 365 ProPlus. Quelle: Experton Group AG, 2013.

 

Durch dieses Übergangsszenario können Unternehmen zum gleichen Preis (zu den gleichen Kosten) wie für die Software Assurance von Office Professional Plus mit Software Assurance zu Office 365 ProPlus wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.